„Die grafischen Experimente von Roya (…) erforschen einen poetischen und intimen Weg. «Ich verwende eine Menge Blumen und organisches Material als Grundlage für meine (…) Kompositionen, aber meine Referenzen haben nichts mit westlichen Klischees weiblicher Bilder zu tun«, sagt sie. „Es hängt mit dem Konzept des göttlichen Gartens in der islamischen Kultur zusammen. Ich bin sehr stark von islamischer Kunst und Minimalismus beeinflusst.»“ ~ Libération Paris (den vollständigen Artikel kann man hier lesen).


Ich heiße Kirsten Roya Azal. Ich bin eine Grafikdesignerin, Künstlerin und Autorin. Ich kreiere Marken-, Web- und Grafikdesign für Firmen, Verlage, Freiberufler und für Institutionen. Unter meinen Kunden und Projekten sind das Cambridge University Museum for Archaeology and Anthropology, das Vitra Design Museum, das Design Museum London, die Tate Galleries London, die Guardian Newspapers und andere.

Ich lebe und arbeite in Berlin.